Freizeit

7 Dinge, die du in diesem Sommer mit wenig Budget in Salzburg machen kannst

posted by Rebekka Mayrhofer 20. Juni 2017 0 comments

Sommer, Sonne, Salzburg. Salzburg ist eine der schönsten Städte Österreichs. Millionen Tourist_innen besuchen die pittoreske Stadt jedes Jahr, um sich selbst davon zu überzeugen. Das schlägt sich jedoch leider auch in den Preisen nieder. Wir zeigen euch, was man in Salzburg mit kleinem Budget unternehmen kann. Von Kultur über Sport ist für alle etwas dabei!

#1 Stand Up Paddling am Salzbeach

Die Stadt Salzburg bietet regelmäßig Aktionen an, wo ihr Dinge kostenlos/ kostengünstig testen könnt. Am 22. Juni, 20. Juli und am 03. und 10. August 2017  könnt ihr am Salzbeach Stand Up Paddling ausprobieren. Mitbringen müsst ihr dazu nur ein Handtuch, Badekleidung und ein T-Shirt und schon kanns losgehen. Solltet ihr Fragen haben, stehen euch vor Ort Profis von Stemax Boarding zur Seite. Wer also Lust hat den Trendsport des Sommers selbst auszuprobieren, ist hier richtig!

#2 Salzburg, die Stadt der Museen und Kirchen

Manch einer mag spöttisch bemerken, dass Salzburg schon fast selbst ein Museum ist. Tatsächlich aber gibt es in der Stadt spannende Museen, die zu besuchen es sich lohnt. Ist man Mitglied des Salzburger Museumsvereins, (Studierende: 18 Euro, Familien: 40 Euro) kann man zahlreiche Museen kostengünstig und teilweise gratis besuchen. So erhält man etwa  im Museum der Moderne und in den Österreichischen Landesmuseen freien Eintritt. Möchte man einen Spaziergang mit einem Museumsbesuch verbinden, lohnt es sich, im Salzburger Freilichtmuseum vorbeizuschauen. Auch hier ist der Eintritt für Mitglieder gratis.

Foto: Arne Müseler

#3 Ein Besuch im Theater

Mit seiner prominenten Lage am Salzburger Makartplatz ist den meisten Salzburger_innen das Landestheater ein Begriff. Ein Besuch im 1775 errichteten Theater lohnt sich. Das Theater ist eines der wenigen Häuser, das über eigene Ensembles für Schauspiel, Ballett und Musiktheater verfügen. Das Haus bietet attraktive Reduktionen für Familien, Senior_innen, Auszubildende und Studierende an. Mit dem Familienpass bekommen Erwachsene einen Rabatt von 50 Prozent und Kinder bezahlen 20 Prozent weniger. Auszubildende unter 26 erhalten eine Ermäßigung von 50 Prozent. Ein besonders Schnäppchen bietet sich für spontan Entschlossene: 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn können alle unter 26-Jährigen Restkarten für 6 Euro kaufen.

Während der Sommermonate werden im Landestheater Aufführungen im Rahmen der Salzburger Festspiele aufgeführt. Der reguläre Spielplan wird im September wieder aufgenommen.

#4 Beachen im Volksgarten oder einfach entspannen am Salzbeach

Beachvolleyball ist eine der beliebtesten Sportarten. Gerade im Sommer tümmeln sich die Sportbegeisterten auf den Beachvolleyballplätzen. Der Beachvolleyballplatz im Volksgarten erfreut sich größter Beliebtheit, aber was noch besser ist: Das Vergnügen ist kostenfrei. Außerdem bietet der Volksgarten einen Bolzkäfig, einen Laufparcours, sowie einen Parcours-Park. Die perfekte Location also für einen entspannten Tag im Freien. [Wer lieber Fußball spielt, kann sich zum Spielen im Donnenbergpark mit seinen Freund_innen treffen.]

Für die weniger sportbegeisterten Seelen unter uns bietet sich die perfekte Entspannungsmöglichkeit am Salzbeach: Der Salzbeach befindet sich am nördlichen Ufer des Volksgartenweihers und lädt zum Entspannen ein. Hier befindet sich auch der Movida Beach Club, wo das Sommerkino von Akzente läuft und die Open-Stage eine Plattform für junge Kreative bietet. Der Salzbeach und der Volleyballplatz bieten die ideale Alternative für alle jene, die es nicht an den See schaffen.

 

Foto: Stadt Sazburg/ Johannes Killer

#5 Pure Entspannung am Unipark

Das Panorama vom Dach des Uniparks zählt zu den schönsten in der Stadt Salzburg. Die große Dachfläche lädt ein, sich niederzulassen und zu lesen oder zu entspannen. Das Café am Unipark (UnikumSky) bietet allerlei Getränke und Snacks gepaart mit einer traumhaften Aussicht. Wer lieber kein Geld ausgeben möchte, kann sich selbst einen kleinen Picknicks-Korb einpacken und sich auf der großen Liegefläche oder auf der einen oder anderen Bank niederlassen und sein Essen dort genießen. Die Aussicht enttäuscht mit Garantie nicht (außer der Salzburger Wettergott beschließt, es regnen zu lassen).

#6 Ein Besuch im Sommerkino

Von 12. Juli bis 23. August verwandelt sich der Volksgarten beziehungsweise das Stadtwerk Lehen in ein Kino. Unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt wird jeden Mittwoch ein Film gezeigt. Hier erfährst du, welche Filme heuer gezeigt werden. Die Auswahl der Filme wurde per Publikumsvoting entschieden. Bei der Filmauswahl wird immer stark darauf geachtet, dass nicht das übliche Hollywood-Programm, das man ohnehin aus den großen Kinos kennt, gezeigt wird.

#7 Festspiele für alle

Die Salzburger Festspiele haben es zu weltweitem Ruhm geschafft. Auch die Ticketpreise sind nicht zu verachten. Wer sich die (sehr) teuren Tickets nicht leisten kann, aber trotzdem das große Angebot nutzen will, der ist bei den Siemens Fest>Spiel>Nächten richtig! Von 27. Juli bis 31. August werden am Kapitelplatz täglich Festspielproduktionen auf einer Großbildleinwand gezeigt. In Kürze wird hier das diesjährige Programm bekannt gegeben.

Na also, der Sommer kann beginnen!

Das könnte sie auch interessieren